mescal.de

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

GUTEN MORGEN EBERSWALDE

Augenblicke - Fotos von Steffen Groß - Fotos von Guten-Morgen-Eberswalde!

Am 4. Februar 2017 fand bereits die 500. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde statt. Ermöglicht wird die Veranstaltungsreihe durch ein Netzwerk von Partnern, Förderern und Sponsoren. Um die Reihe weiter zu entwickeln, können auch Einzelpersonen die Reihe finanziell unterstützen. Zum Spendenkonto

Oktober 2017

Guten Morgen Eberswalde DXXXV
7. Oktober, 10:30 Uhr
Marktplatz Eberswalde
Inéz & Sammeltonium Wunderland
Inéz (voc, bass) - Jan Heinke (stahlcello, sax, gartenschlauchtrompete, krücke, git, abflussddidgeridoo, obertongesang) - Demian Kappenstein (drums, perc)
inezinez.com/
demiankappenstein.tumblr.com/
www.stahlquartett.de
www.youtube.com/watch?v=gsEwOPeY0y4

Inez Die 535. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 7. Oktober 2017 ermöglicht den Besuchern und Besucherinnen schon einmal einen Blick in den Festivalclubs des 14. Internationalen Fimfestes Eberswalde, welches ja erst am Abend des Tages an Ort und Stelle im Paul-Wunderlich-Haus eröffnet wird.
Auf der Bühne: Sammeltonium Wunderland aus Dresden. Dahinter verbergen sich Stahlcellist und Obertonsänger Jan Heinke und der Trommler Demian Kappenstein. Beide wühlten sie im Müll und ihre Fundstücke, Strandgut und Schrott treten heute zutage und werden im Live-Laboratorium der beiden Musiker unter die Lupe genommen und dazu mit ihren Effektmaschinen verfremdet oder gar "befreundet".
Heute treffen sie auf die Sängerin Inéz. Gemeinsam interpretieren sie ausschließlich alte Schlager aus dem Umfeld der Comedian Harmonists, von Hildegard Knef, Lale Andersen und Lilian Harvey und lassen dabei der Improvisation ihren gewichtigen Platz. Die geheimnisvolle Reise durch recycelte Klanglandschaften beginnt am Vormittag um Halbelf.

Guten Morgen Eberswalde DXXXVI
14. Oktober
Kurzfilme nicht nur für Kinder (Das 14. Filmfest Eberswalde mit einem kurzweiligen Filmprogramm für kleine und große Cineasten!)

Guten Morgen Eberswalde DXXXVII
21. Oktober
Regionale Kulturakteure stellen sich vor: Galeriechor Schönow unter der Leitung von Wilfried Staufenbiel „Die Liebe ist tiefer als das Meer“

Heute an der Luthereiche am Schützenplatz
Guten Morgen Eberswalde DXXXVIII eröffnet das „Fest an der Luthereiche“
28. Oktober
Jana Korb „FernNah“ (Hommage an Marguerite Porète, einer radikalen Wegbereiterin der Reformation aus dem 13.Jhd. Eine luftartistische Performance mit Musik von phyla)
In Kooperation mit der Evangelischen Stadtkirchengemeinde und der Stadt Eberswalde

November 2017

Guten Morgen Eberswalde DXXXIX
4. November, 10:30 Uhr
Studentenclub Eberswalde
Lea W. Frey: CD-Release-Tour "PLATEAUS"
Lea W. Frey (voc) - Liz Kosack (keys) - Peter Meyer (git) - Bernhard Meyer (bass) - Hanno Stick (drums)
www.leawfrey.de

Lea Wer sich aufs Plateau wagt, darf keine Angst vor dem Abgrund haben. Jeder Aufbruch zur Hochebene ist immer auch eine Reise mit offenem Ausgang. Die Berliner Sängerin Lea W. Frey macht sich auf ihrem dritten Album auf die Reise und ist irgendwo in der Stratosphäre mit CAN, Sun Ra, Portishead und Sonic Youth vereint. Rituelle Energie und magische Klangströme ziehen die Hörer und Hörerinnen in ihren Bann. Mal sind es die zyklisch treibenden Drumfiguren, mal die toxischen Soundkaskaden von Liz Kosack am Keyboard, mal die Doppelhelix aus Bass und Gitarre der Meyer Brüder und dann wieder die vokalen Einlassungen der Bandleaderin. Hohes Suchtpotential!
In der über zehnjährigen Geschichte von Guten-Morgen-Eberswalde findet das erste Mal eine Ausgabe der Veranstaltungsreihe im Studentenclub in der Schicklerstraße statt. Aber natürlich starten wir auch hier am Vormittag um Halbelf und der Eintritt zur nunmehr 539. Ausgabe von Guten-Morgen ist frei!
"Live hat man keine Chance, von diesem magischen Klanguniversum nicht aufgesogen zu werden." (Jazzthing)
Foto: Hannes Caspar

Guten Morgen Eberswalde DXL
11. November, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Flake liest aus "Heute hat die Welt Geburtstag"
(Das zweite Buch des Rammstein Musikers ist da)
www.fischerverlage.de

Flake Flake erzählt mit seinem zweiten Buch "Heute hat die Welt Geburtstag", wie es sein könnte, mit einer Band wie Rammstein einen Tag unterwegs zu sein. Flake wurde 1966 in Ostberlin geboren. Er war u.a. Keyboarder der Bands "Feeling B" und "Magdalene Keibel Combo". Seit 1994 spielt er bei "Rammstein".
Der geschätzte Jochen Schmidt, selbst bei uns schon häufiger zu Gast, schrieb in seiner Rezension zu "Tastenficker", dem 2015 erschienenen ersten Buch von Flake: "... Wie konnte dieser schüchterne, hagere Junge aus dem Prenzlauer Berg, für den schon Brötchen holen ein Abenteuer war, in einer Band landen, die zum Bekanntesten gehört, was Deutschland in den letzten 20 Jahren hervorgebracht hat und das zusammen mit Kraftwerk und der Autobahn die eigentliche deutsche Folklore darstellt? Man versteht vielleicht nicht ganz, wie er in diese Band gekommen ist, aber man versteht, daß die Band ohne ihn nicht dieselbe wäre. Er ist der Typ, der unter Flugangst leidet und deshalb immer ein Stück von einem abgestürzten Flugzeug mitnimmt, das ja wohl nicht zweimal abstürzen wird. Und wenn, wird es beim Zusammensetzen der Wrackteile Verwirrung stiften. Er ist so dünn, daß er überlegt, eine Diät zu machen, um durch den Jojo-Effekt zuzunehmen. Er denkt, daß ein "locker room" dafür da ist, daß man sich dort vor dem Konzert locker macht..."
Oder auch: "...Was Flake zur Musik beiträgt, bleibt oft unsichtbar, er vergleicht seine Rolle bei der Arbeit an einem neuen Song mit Tesaband, das man zum Streichen der Fenster braucht und danach wegwirft. Normalerweise können Musiker nicht gut über ihre Musik schreiben, aber manche von Flakes scheinbar einfachen Sätzen könnten von John Cage sein: "In der Musik gibt es kein richtig oder falsch. Es gibt in dem Sinne auch keine falschen Töne. Es gibt nur Töne, die ungewöhnlich klingen." Und es gibt, ganz selten, so ein ungewöhnlich gutes Buch."
Gespannt? Los geht es um Halbelf am Vormittag!

Guten Morgen Eberswalde DXLI
18. November, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Ensemble Lux:nm
Ruth Velten (sax) - Florian Juncker (tb) - Silke Lange (acc) - Lucy Railton (violoncello) - Malgorzata Walentynowicz (keys)
www.luxnewmusic.de
www.neue-musik-brandenburg.de

Lux:nm Selten gehört! Guten-Morgen-Eberswalde begrüßt mit seiner 541. Ausgabe am 18. November 2017 das "LUX:NM contemporary music ensemble berlin", welches sich innerhalb kurzer Zeit den Ruf eines hervorragenden Kammermusikensembles erarbeitet und sich zu einem international gefragten Ensemble für zeitgenössische Musik entwickelt hat. 2010 wurde das Ensemble auf Initiative von Ruth Velten und Silke Lange aus mehreren Solisten gründete. Eine intensive Ensemblearbeit ermöglicht außergewöhnliche neue Projekte, in denen Elektronik und szenische Ideen selbstverständlich ihren Platz finden. Das Debütalbum des Ensembles "LUXUS" wurde in diesem Jahr mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2017 ausgezeichnet.
"Intersonanzen - Brandenburgisches Fest Neuer Musik" gastiert mit diesem Konzert bereits zum vierten Mal bei "Guten-Morgen-Eberswalde?. Am Vormittag um Halbelf erklingen Werke von Alex Nowitz (D), Jef Chippewa (CAN), Arne Sanders (D), Ralf Hoyer (D) und Péter Koeszeghy (H), die teilweise auch die Bereiche Literatur und Performance berühren. Durch das Programm führt der in der Nähe von Eberswalde ansässige Komponist Ralf Hoyer. (Foto: Grzesiek Mart)

Guten Morgen Eberswalde DXLII
25. November
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Neues Eberswalder Septett (Vier Saxophone & Rhythmussektion spielen Jazz, Blues und Rock)

Das Jahr 2017 hat 52 Sonnabende. Das sind 52 Guten-Morgen-Veranstaltungen!!

Nach oben
mescal.de