mescal.de

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

GUTEN MORGEN EBERSWALDE

Rückblick 2019

Rückblicke 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Mai 2020

Guten Morgen Eberswalde DCLXIX
oder Guten Morgen Eberswalde online VIII
Sonnabend, 2. Mai 2020, 10:30 Uhr
Taiko Saito Solo
Taiko Saito (marimbaphon)
taikosaito.net/
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und youtube.mescal.de

Taiko Wir beginnen am kommenden Sonnabend, den 2. Mai 2020 mit einem Konzert der in Berlin lebenden japanischen Musikerin Taiko Saito. Sie schöpft bei ihren Soloauftritten aus einem riesigen Fundus musikalischer Erfahrungen - japanische Musik, lateinamerikanische Grooves, Jazz und improvisierte Musik. Marimbaphon Solo. Die tiefen erdigen Klänge, die Stille, mächtiges Donnergrollen, das Instrument singt und tanzt. Um Halbelf am Vormittag. Live via Livestream. Auf www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und jetzt neu auch parallel über einen eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube zu empfangen: youtube.mescal.de !
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei, Spenden sind jedoch für die Reihe in diesen Wochen besonders wichtig.
Foto: Akitoshi Mizutani

Guten Morgen Eberswalde DCLXX
oder Guten Morgen Eberswalde online IX
Sonnabend, 9. Mai 2020, 10:30 Uhr
Achtung Programmänderung: Für das Theater Zitadelle „Das tapfere Schneiderlein“ spielt das Theater Lakritz „Hase und Igel“ (Erzähltheater mit Objekten aus dem Nähkästchen)
nicole-weissbrodt.de/

Hase Der Hase und Familie Igel sind Nachbarn und machen sich das Leben nicht immer leicht. Den Hasen stört der Lärm der Igelkinder, außerdem ist er ein Angeber und macht sich über die kurzen Beine von Papa Igel lustig. Bis sie sich eines schönen Sonntagmorgens in die Wolle kriegen und eine Wette abschließen…
Eine Märchenerzählerin „plaudert nun aus dem Nähkästchen“ die Geschichte vom Hasen und vom Igel. Diese Geschichte ist eigentlich gelogen, aber wahr ist sie doch, denn meine Großmutter, von der ich sie habe, pflegte immer zu sagen „Wahr muss sie doch sein, sonst könnte man sie ja nicht erzählen!“
Spiel und Ausstattung: Nicole Weißbrodt, Regie: Kristina Feix. Für uns alle ab 3 Jahren.
Die 670. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit um Halbelf am Vormittag. Live via Livestream auf www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und parallel auf dem eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube: youtube.mescal.de ! Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei, Spenden sind jedoch für die Reihe in diesen Wochen besonders wichtig.

Guten Morgen Eberswalde DCLXXI
oder Guten Morgen Eberswalde online X
Sonnabend, 16. Mai 2020, 10:30 Uhr
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Roman Streisand: "Minnesang und Sackpfeiferei mit Epikur".
spilwut.de/

Streisand Am kommenden Sonnabend, den 16. Mai 2020 heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde, wie einmal im Monat üblich und längst liebgewordene Tradition: Regionale Kulturakteure stellen sich vor! Wir machen diesmal die Bühne frei für ein Solo von Roman Streisand. Den Musiker, Texter, Komponisten, Künstler und Instrumentenbauer kennt man vor allem über seine Mittelalterband Spilwut und das von ihm organisierte Oster Kloster Fest in Chorin. Für Guten-Morgen-Eberswalde hat er ein Soloprogramm unter dem Titel "Minnesang und Sackpfeiferei mit Epikur" zusammengestellt.
Auch die 671. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde, unsere mittlerweile zehnte Online-Ausgabe, beginnt am Vormittag um Halbelf. Live via Livestream auf www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und parallel auf dem eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube: youtube.mescal.de ! Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei, Spenden sind jedoch für die Reihe in diesen Wochen besonders wichtig. Foto: Thomas Burckhardt

Guten Morgen Eberswalde DCLXXII
oder Guten Morgen Eberswalde online XI
Sonnabend, 23. Mai 2020, 10:30 Uhr
Ronny Graupes Spoom
Ronny Graupe (git) - Jonas Westergaard (bass) - Christian Lillinger (drums)
www.ronnygraupe.com

Spoom Am Himmelfahrtswochenende lädt seit einem Vierteljahrhundert normalerweise des Musikabenteuer "Jazz in E." nach Eberswalde. Die 26. Ausgabe des Festivals aktueller Musik mußte allerdings (na wir wissen schon) verschoben werden und geht nun erst vom 6. bis 8. November des Jahres über die Bühne.
Alle Fans (und solche, die es werden wollen) müssen dennoch nicht vollständig darben, denn am kommenden Sonnabend, den 23. Mai 2020 ist mit Ronny Graupes Spoom ein "Über-Trio" bei Guten-Morgen-Eberswalde zu Gast. Zur seit 2005 bestehenden Gruppe um den Gitarristen Ronny Graupe gehören die bei Freunden des Jazz mittlerweile überall in der Welt geschätzten Musiker Christian Lillinger am Schlagzeug und Jonas Westergaard am Kontrabass.
Zunächst konzentrierte sich die Arbeit des Trios auf die Interpretation von Jazzstandards aus dem Great American Songbook. Nach mehreren Jahren des Erforschens dieser Musik, traten schließlich Eigenkompositionen Graupes in den Vordergrund.
"Ronny Graupe heißt Jazz-Deutschlands neuer Supergitarrist...ein Naturereignis, ein Tonvulkan, ein Instrumentalist, den man nicht vergisst. Gefährlich, wendig, lässig, rockig. Virtuos bis zum Anschlag, aber ohne all diese Testosteron Doofheit, die einem viele Gitarristen so verleidet." (ZEIT)
"Dieser Gitarrist ist ein Freigeist, der sich weder in Klischees verliert noch auf den Spuren irgendwelcher Vorbilder wandelt: Ronny Graupe lotet offene Räume aus, sucht weiße Flächen auf der musikalischen Landkarte, erkundet Neuland." (Jazzthing)
"Ronny Graupe gehört zu den großen Berliner Gitarristen der jüngeren Generation...Das Trio übt sich in virtuoser Zurückhaltung, baut dezente Verschiebungen und kaum merkliche rhythmische Stolpersteine ins Gesamtbild ein, ohne die Verschachtelungen allzu demonstrativ auszustellen." (taz)
Die 672. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde (oder auch: Guten-Morgen-Eberswalde online No. 11) beginnt am Vormittag um Halbelf. Live via Livestream! Auf www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und parallel auf dem eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube: youtube.mescal.de ! Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei, Spenden sind jedoch für die Reihe in diesen Wochen besonders wichtig. Foto: Kathrin Lillinger

Guten Morgen Eberswalde DCLXXIII
oder Guten Morgen Eberswalde online XII
Sonnabend, 30. Mai 2020, 10:30 Uhr
Die Jazzpolizei (Swing und Dixieland)
jazzpolizei.com/

Jazzpolizei Die Ordnungshüter rufen: "Gehen sie aus sich heraus! Wir wissen, dass sie da drin sind!". Die Jazzpolizei ist nicht nur eine amtliche Jazzband, sondern dazu ein großer Spaß. Denn hier singen Polizisten auch noch Schubidu durchs Megafon und schießen dazu mit der Konfetti-Pistole. Die Band zieht als Marching Band durch die Lande und begeistert mit feinstem Swing und Dixieland gleichermaßen auf dem Dixieland Festival in Dresden, auf dem Gauklerfest in Koblenz oder auf dem Fringe Festival in Edinburgh. Diesmal gibt es einen Indoor Einsatz, der jedoch weltweit übertragen wird.
Die 673. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde (oder auch: Guten-Morgen-Eberswalde online No. 12) startet am Vormittag um Halbelf. Live via Livestream! Auf www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und parallel auf dem eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube: youtube.mescal.de ! Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei, Spenden sind jedoch für die Reihe in diesen Wochen besonders wichtig.

April 2020

Guten Morgen Eberswalde DCLXV
oder Guten Morgen Eberswalde online IV
Sonnabend, 4. April 2020, 10:30 Uhr
Kenneth Anders
Drei Schweine, zwei Enten, außerdem Nutz- und Geselligkeitstiere
Eine Tier-Vorlesung
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und youtube.mescal.de

Andres Mit der 665. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde, zugleich der vierten Online-Ausgabe der Veranstaltungsreihe, können sich alle Zuschauer und Zuschauerinnen auf eine Tier-Vorlesung mit Kenneth Anders freuen.
Das Leben auf dem Land gibt einem immer noch manche Gelegenheit, mit Haustieren Bekanntschaft zu machen, sich mit den verschiedenen Haltungsformen auseinanderzusetzen und Vergleiche zur eigenen Lebensführung anzustellen. In den letzten zehn Jahren hat Kenneth Anders diese Erfahrungen immer wieder in Texten verarbeitet. Für Guten Morgen Eberswalde hat er einige davon zusammengestellt, darunter eine neue Version des Märchens von den drei Schweinen, eine demografische Entengeschichte sowie Reflexionen über ein verrücktes Pferd und über moderne Wimmelbücher. Das menschliche Verhältnis zum Tier ist für ihn ein unheimliches Terrain, das man nur mit Humor, philosophischem Ernst und Liebe zur Kreatur passieren kann.
Kenneth Anders, geb. 1969, studierte Kulturwissenschaften, Soziologie und Philosophie in Leipzig und Berlin, verfasste eine Dissertationsschrift im Fach Kulturgeschichte und arbeitete als freier Journalist. 2004 gründete er mit Lars Fischer das Büro für Landschaftskommunikation. Außerdem sammelte er Bühnenerfahrungen mit Produktionen im KammermusikTheater Gebrüder Anders, zunehmend mit eigenen Texten. 2011 Gründung des Aufland Verlages. Er ist Leiter des Filmfestes Eberswalde - der Provinziale - und des Oderbruch Museums Altranft - Werkstatt für ländliche Kultur.
Los geht es am Vormittag um Halbelf! www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und jetzt neu auch parallel über einen eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube zu empfangen: youtube.mescal.de !
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei. Spenden sind jedoch gern gesehen und wie man sich denken kann auch nötig.
Foto: Torsten Stapel

Guten Morgen Eberswalde DCLXVI
oder Guten Morgen Eberswalde online V
Sonnabend, 11. April 2020, 10:30 Uhr
Kalle Kalima
Kalle Kalima (git)
kallekalima.com/
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und youtube.mescal.de

Kalima Wir wollten mit der 666. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde lauthals rufen, dass mit der 666. Ausgabe das Leben am Sonnabendvormittag erst so richtig anfängt. Nun ist zwar tatsächlich noch lange nicht Schluß, aber seit einigen Wochen haben wir mit Guten-Morgen-Eberswalde dennoch in einen neuen Modus geschaltet. Die nunmehr fünfte Online-Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe kommt am Sonnabend, den 11. April 2020 erneut via Livestream ins Haus.
Wir erleben den üblicherweise in zahlreichen Projekten und in ganz Europa aktiven finnischen Gitarristen Kalle Kalima diesmal als Solisten im wahlheimatlichen Umfeld. Doch mit Hilfe der Sampletechnik vervielfacht er sich selbst, holt mit Effekten und Präparationen differenzierteste Klänge aus seiner E-Gitarre und schickt seine Sounds über drei Verstärker. Die Musik wird von kleinen Zellen in ein orchestrales Ganzes gebaut. Er interpretiert bekannte Songs und spielt eigene Kompositionen. Musikalisch nehmen diese Kompositionen Elemente von Rock, Jazz, Volks- und Minimalmusik auf. (Foto: Torsten Stapel)
Los geht es am Vormittag um Halbelf! www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und jetzt neu auch parallel über einen eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube zu empfangen: youtube.mescal.de !
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei. Spenden sind jedoch gern gesehen und wie man sich denken kann auch nötig.

Guten Morgen Eberswalde DCLXVII
oder Guten Morgen Eberswalde online VI
Sonnabend, 18. April 2020, 10:30 Uhr
Lea Streisand liest aus "Hufeland, Ecke Bötzow."
leastreisand.de/
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und youtube.mescal.de

Lea "England und Amerika sind wie die DDR und die BRD", weiß Rico nur, dass zwischen den deutschen Staaten eine Mauer sei, zwischen den anderen die Ostsee. Franzi ist von den einfachen Weltdeutungen des besserwisserischen Nachbarjungen ebenso begeistert wie vom real existierenden Sozialismus, dem sie in der Schule begegnet. Endlich etwas, was ihr Halt gibt, jenseits der ironischen Bemerkungen der Eltern, die einem doch nie alles erzählen, sich über ihre abendlichen Geheimtreffen in der Küche stets in Schweigen hüllen. Erzählen ist sowieso ein Problem. Wem darf man was sagen? Franzi und ihre Freunde verstehen es nicht, und so versuchen sie, von der Teppichstange eines Ostberliner Hinterhofs aus, die Welt auf ihre Weise zu erkunden. Doch dann fällt die Mauer, und alle Gewissheiten stürzen wie Kartenhäuser zusammen. Bis sich am Ende sogar Freundschaften als Trugschluss erweisen.
Sehr lebendig und irrsinnig komisch erzählt Lea Streisand von einer kleinen Welt, in die plötzlich die große Geschichte einbricht. Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins.
Los geht es am Vormittag um Halbelf! www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und jetzt neu auch parallel über einen eigenen Guten-Morgen-Eberswalde Kanal auf Youtube zu empfangen: youtube.mescal.de !
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei. Spenden sind jedoch gern gesehen und wie man sich denken kann auch nötig.

Guten Morgen Eberswalde DCLXVIII
oder Guten Morgen Eberswalde online VII
Sonnabend, 25. April 2020, 10:30 Uhr
Blues für Jens: Rico Lee
Rico Lee (git, voc)
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ und youtube.mescal.de

Rico Einmal im Jahr erinnern wir mit "Blues für Jens" bei Guten-Morgen-Eberswalde an unseren im Jahr 2014 verstorbenen Mitstreiter, den "Kulturverstärker" Jens Köckritz.
Am kommenden Sonnabend, den 25. April 2020 spielt Rico Lee zur 668. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde, zugleich die siebente Online-Ausgabe der Veranstaltungsreihe, Blues und Rock zwischen Avantgarde und Pop. Rico Lee alias Rico Repotente wurde in Manila geboren und wuchs in der Lüneburger Heide auf. Die Einflüsse seiner Musik beginnen bei Delta Blues und beinhalten Hendrix, Neil Young und Ry Cooder, einige Hörer sind aber auch an Prince oder Bill Callahan erinnert.

März 2020

Guten Morgen Eberswalde DCLXI
7. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Feincost
(Reinmar Henschke (piano, keys) - Volker 'Holly' Schlott (sax, perc))
www.volker-schlott.de
www.reinmar-henschke.de

Feincost Das feine Konzert steht am Monatsanfang bei Guten-Morgen-Eberswalde. FEINCOST, das Duo von Reinmar Henschke und Volker Schlott gibt es seit mittlerweile mehr als 25 Jahren, zwischenzeitlich hat das Zweierteam auch drei CDs eingespielt. Im aktuellen Programm stehen Songs des südafrikanischen Komponisten und Pianisten Abdullah Ibrahim im Mittelpunkt.
Henschke und Schlott haben einen verwandten musikalischen Background, kommen aus dem Jazz, spielen aber souverän mit den Stilen. Inspiriert durch Tourneen u.a. im Iran, in west- und ostafrikanischen Ländern, in China, Südamerika, Indien und Skandinavien wurden sie auch von anderen Kulturen und Stilen musikalisch beeinflusst. Zudem arbeiten beide Musiker auch als Komponisten, Arrangeure oder Produzenten, u.a. für die Bands von Ulla Meinecke, Nina Hagen, Jocelyn B.Smith oder Maria Farantouri.
Um Halbelf am Vormittag heißt es Eintauchen und dem musikalischen Dialog der Musiker folgen. Auch zur 661. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 7. März 2020 ist der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus frei, Spenden jedoch gern gesehen.

Guten Morgen Eberswalde DCLXII
14. März, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Theater Kokon „Ferdinand der Stier“
www.theater-kokon.de

Ferdinand Der Stier Ferdinand ist so gänzlich anders als die anderen Stiere auf der Weide. Diese kämpfen den ganzen Tag und messen ihre Kräfte, sie träumen von einer glanzvollen Kariere in der Stierkampfarena. Nicht so Ferdinand. Ferdinand ist ein friedfertiger Stier, er liebt den Duft der Blumen und träumt am liebsten den ganzen Tag auf seinem Lieblingsplatz unter der Korkeiche. Eines Tages kommt ein Mann auf die Weide und sucht, auf Grund eines Missgeschicks, ausgerechnet Ferdinand für die Stierkampfarena aus. Er hält ihn für den wildesten und stärksten Stier. Ganz Madrid fiebert voller Erwartung dem Stierkampf entgegen. Dieser geht allerdings anders aus als erwartet.
Das Buch "Ferdinand der Stier" von Munro Leaf erschien erstmals 1936 zur Zeit des spanischen Bürgerkriegs und war, verfemt als pazifistische Fabel, lange in Spanien verboten. 1938 verfilmte Walt Disney die Geschichte, und später wurde sie in mehr als 30 Sprachen übersetzt.
Wie es gelingen kann, in einer kämpferischen Welt kühlen Kopf zu bewahren. Zu erleben, mit der 662. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde. Um Halbelf am Vormittag. Der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei, Spenden sind jedoch gern gesehen.
Regie: Maria Zoppeck / Matthias Trautmann; Puppen: Franziska Schmidt; Spiel: Anna Fülle; Ab vier Jahren.

Guten Morgen Eberswalde DCLXIII
21. März, 10:30 Uhr, online!
Programmänderung:
Guten-Morgen-Eberswalde ist online!!! Seit letztem Samstag (und vorerst bis nach den Osterferien) sind im Landkreis Barnim alle öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen abgesagt. ?Shmaltz! Guten-Morgen-Eberswalde findet jedoch immer statt, jeden Sonnabend, und es ist egal, ob es regnet oder schneit, ob die Sonne brennt oder gerade Heiligabend ist. Am kommenden Sonnabend, den 21. März 2020 spielt die Band ?Shmaltz! zur 663. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde (oder auch zu Guten-Morgen-Eberswalde online No. 2). Unsere Liveübertragung beginnt auf der Facebookseite von Guten-Morgen-Eberswalde am Vormittag um Halbelf!

Guten Morgen Eberswalde DCLXIV
oder Guten Morgen Eberswalde online III
oder Guten-Morgen Eberswalde online regional solo I
Sonnabend, 28. März 2020, 10:30 Uhr
Ahlhelm singt Ahlhelm!
"Von Listen, Lasten und Lüsten"
Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde
Eintritt frei

Ahlhelm Sven Ahlhelm selbst zur Einführung: Als ich etwa 8 Jahre alt war, zeigte mir mein Vater drei Akkorde auf der Gitarre. Als ich zwei davon konnte, schrieb ich mein erstes Lied. So jedenfalls ist meine Erinnerung. Sprache, Musik, Kunst und Theater spielten in unserer Familie immer eine Rolle. Ich wuchs auf in den 70er und 80er Jahren unter anderem mit den Liedermachern in der DDR.
Mit meiner ersten Band Penny Lane, später Haida Yurok, in Eberswalde sangen wir auch eigene Texte (weniger aus meiner Feder). Aber mit dem Film The last Waltz - The Band, wurden wir alle zu Neil Young und die eigenen Lieder traten in den Hintergrund. Immer wieder aber wagte ich Versuche und das eine oder andere "Werk" entstand. Manchmal aufgeführt bei verschiedenen Veranstaltungen blieben es aber übersichtlich wenige.
Mitte der neunziger Jahre bildete sich eine Feierabendband in Berlin. Unser Trio Ohne Bläser spielte deutsche Schlager und war, dem bald startenden Schlagercomedy-Boom, etwas voraus. Das folgende Bandprojekt hieß Peter und die Hampelmänner und widmete sich der Bearbeitung von Kinderliedern und Fernsehmusiken für Erwachsene.
Aus Peter und die Hampelmänner wurde Rhythmus '71. Wieder stand deutschsprachiges Liedgut auf dem Programm. In diesem Fall suchten wir nach Perlen der Beat-Ära in den 60er und 70er Jahren, die wir wohnzimmertauglich bearbeiteten und immer noch gern spielen. Etwa 2017 gab es damit eine kleine Pause und ich fragte die Band-Freunde, ob sie Lust hätten, einige meiner alten Lieder einmal live zu spielen.
Sie hatten - und so entstand das Projekt Rhythmus '71 spielt Ahlhelm. Ich fühlte mich dabei so angeregt, dass ich wieder begann neue Texte zu schreiben. Inzwischen heißt das Programm "Von Listen, Lasten und Lüsten".
Am wohlsten fühle ich mich mit der Band, wenn es hier und da einen schönen Satzgesang gibt, der Bass knurrt und singt, verschiedene Rhythmen aus dem Schlagzeug rollen und das ein oder andere Gitarrensolo bretzelt. Aber: Corona fordert besondere Maßnahmen. Daher an diesem Samstag-Morgen: Ahlhelm spielt Ahlhelm, mit schönen Bildern von Freunden zu einigen Liedern.
Auch die 664. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf! Per Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde zu empfangen. Auch für Menschen, die nicht bei Facebook sind... Die Ausgabe vom vergangenen Sonnabend mit einem Konzert der Gruppe ?Shmaltz! wurde mittlerweile deutlich über 3.000 mal aufgerufen.
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist und bleibt frei. Spenden sind jedoch gern gesehen und wie man sich denken kann auch nötig.

Februar 2020

Guten Morgen Eberswalde DCLVI 1. Februar Viper’s Drag (Deep Jazz from Berlin. Eine Hommage an "Fats" Waller)
Martin Klingeberg (voc, tp) - Felix Wahnschaffe (sax) - Tom Berkmann (bass) - Jan Leipnitz (drums)
vipersdrag.jimdofree.com/

Viper Das Power Quartett "Viper"s Drag" schafft es mühelos, Drive und Witz von Thomas "Fats" Wallers Musik ins Hier und Jetzt zu transferieren. Fats Waller (1904 - 1943) war nicht nur ein begnadeter Pianist und Entertainer, sondern auch als Komponist und Schauspieler höchst erfolgreich. Er war der erste, der Jazz auf Orgeln spielte, und er war der erste, der einen Jazzwalzer komponierte, den berühmten "Jitterbug Waltz". Und er war so berühmt, dass er sogar von Al Capones Bande entführt wurde, um auf dessen Geburtstagsfeier zu spielen! Viper's Drag möchte an die besondere Energie und Kraft dieser Musik erinnern, an die Schwierigkeiten, die unsere Vorgänger durchmachen mussten, und dem Mann, die die Musik geschaffen, Liebe und Respekt erweisen.
Die ursprünglich (selbstredend) pianolastige Musik wurde virtuos auf ein pianoloses Quartett übertragen. Und das funktioniert hervorragend! Check it out! Frischer Swing Sound um Halbelf am Vormittag. Treffpunkt: Paul-Wunderlich-Haus.

Heute in der Aula der Hochschule auf dem Stadtcampus, Friedrich-Ebert-Straße 28, Haus 6.
Guten Morgen Eberswalde DCLVII
8. Februar, 10:30 Uhr
Clemens Christian Poetzsch - SOLO PIANO
www.clemenspoetzsch.de

Poetzsch Der Sensationsmonat, einen Februar mit Zusatzsonnabend gibt es nur alle 28 Jahre einmal, hält weitere Überraschungen bereit. Ein allererstes Mal gastiert die Kulturreihe Guten-Morgen-Eberswalde in der Aula der Hochschule auf dem Stadtcampus. Am Flügel Clemens Christian Poetzsch. In seinem Programm bewegt er sich zwischen den Genres, Elemente der zeitgenössischen Popmusik treffen auf Klassik und Improvisation.
Der Pianist wusste schon immer, was Musik für ihn bedeutete: Freiheit. Freiheit, zu improvisieren. Freiheit, neue Klangwelten zu erschaffen. Freiheit, seinem Instinkt zu folgen, wohin der ihn auch führen möge. Schon seine in Zusammenarbeit mit verschiedenen Musikern entstandenen Veröffentlichungen und sein Solo-Debütalbum (People & Places, 2016) zeichneten ihn dabei als ein besonderes Talent aus. Auf seinem neuen Album "Remember Tomorrow" jedoch wird er der Rolle des modernen Komponisten endgültig gerecht und lässt der gesamten Bandbreite seiner musikalischen Fähigkeiten freien Lauf. Dazu verlässt er seine Komfortzone und fügt seinem kompositorischen Mix neue elektronische Elemente hinzu.
Seine Musik, welche mit zahlreichen Preisen bedacht wurde, u.a. dem Preis der deutschen Schallplattenkritik, ließ ihn in Asien, Afrika und Japan gastieren. Er arbeitete genreübergreifend mit Künstlern wie dem deutschen Kammerorchester Berlin, Robot Koch, Daniel Hope und Rammstein.
Das Konzert beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Der Eintritt ist wie gewohnt frei, Spenden sind gern gesehen.
Foto: Christian Debus

Guten Morgen Eberswalde DCLVIII
15. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Programmänderung wegen Erkrankung:
Statt „Die Reise ins Schlaraffenland“ heute
Flunkerproduktionen mit ihrem Stück "Das hässliche Entlein" nach H.Ch. Andersen
www.flunkerproduktionen.de

Entlein Die Entenmutter ist entzückt: aus ihren Eiern schlüpfen Küken - niedlich, flauschig, gelb! Nur das Letzte - das ist grau, grässlich, hässlich. Das kann ja keiner gern haben! Das muss gepufft werden. Das muss allein durchs Leben schwimmen. Bis es entdeckt, wer es wirklich ist. Bis es endlich Freunde findet. Und das Glück.
Elfriede, die einsame Putzfrau, spielt sich immer tiefer in die Geschichte vom hässlichen Entlein hinein. Dabei benutzt sie alles, was ihr in die Quere kommt: Putzeimer, Scheuerlappen, Trittleitern. Und seltsam - genau mit diesen Dingen findet auch sie ein eigenes Glück.
Die Ermutigung zum Glücklichsein mit Puppen und Objekten startet um Halbelf am Vormittag! Auch bei der 558. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde ist der Eintritt frei.
Spiel: Claudia Engel. Für Leute ab fünf Jahren. Foto: Torsten Biel

Guten Morgen Eberswalde DCLIX
22. Februar
Mathias Bröckers liest aus „Newtons Gespenst und Goethes Polaroid“ (Über die Natur)

Guten Morgen Eberswalde DCLX
29. Februar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Talking To Sophie (Indie Pop)
www.talkingtosophie.com

talking Am kommenden Sonnabend, den 29. Februar 2020 werden, wie einmal im Monat bei Guten-Morgen-Eberswalde üblich, die "regionalen Fenster" ganz weit aufgestoßen. Talking To Sophie alias Marcel Krell, das ist Indie Pop aus Hohenfinow. Der Autodidakt ist nach monatelangen Studiospielereien dabei, sein selbstproduziertes Debütalbum "Oh Ridge Cabin Hymns" auf die großen und kleinen Bühnen der Republik zu bringen. Songs zwischen Pazifik und Neon-Lichtern, Mammutbäumen und Wüste. Um Halbelf am Vormittag!

Januar 2020

Guten Morgen Eberswalde DCLII
4. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Amai Figurentheater „Pappelapapp“
(Ein Bilderreigen mit Kartons für Kinder ab 3 Jahren)
amai-figurentheater.de/

Amai Neues Jahr, neues Glück! Auch 2020 verspricht dem Kalender nach 52 Sonnabende, das sind dann auch wieder 52 Guten-Morgen-Eberswalde Veranstaltungen! Los geht es am Sonnabend, den 4. Januar 2020 mit der dann 652. Ausgabe der Veranstaltungsreihe. Ein erstes Mal bei Guten-Morgen zu Gast ist das Amai Figurentheater. Auf die Bühne kommt "Pappelapapp", für uns alle ab drei Jahren geeignet.
Ein Karton ist ein Karton ist ein Karton, oder etwa nicht...? Mit ein klein wenig Phantasie kann sich die braune Transportkiste aber auch in Papptiger, Pappdrachen, Pappmenschlein und Pappbehausungen verwandeln oder in ein nimmersattes Krabbeltier mit Appetit auf Luftschlangen. Die braune Transportkiste ist der Schlüssel zu einem Universum voller Abenteuer und lustiger Figuren. Ein schlichtes Stück, das mit dem Prinzip der imaginären Verwandlung spielt und ganz im Sinne der kindlichen Phantasie aus einem Alltagsgegenstand ein Zauberreich wachen lässt. Garantiert ohne langweilige Zusatzstoffe! Und alles schon um Halbelf am Vormittag! Der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei, Spenden sind willkommen.
Das Amai Figurentheater war mit dem Stück u.a. schon auf dem FEZ-Festival in Berlin, im WuK in Wien, auf dem Bravo Festival in Helsinki oder auf Einladung des Goethe Institutes in Washington zu sehen.
Spiel: Ulrike Kley; Regie: Kristina Feix; Musik: Taichi Kanayama; Spielzeit: 35min.

Guten Morgen Eberswalde DCLIII
11. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Igor Prado & Raphael Wressnig (Soul, Rhyhtm & Blues und Funk)
Igor Prado (git, voc) - Raphael Wressnig (hammond B3 organ, voc) - Hans-Jürgen Bart (drums)
www.raphaelwressnig.com
www.igorpradooficial.com

Prado Auf ihrer dreiwöchigen Europatournee durch Serbien, Deutschland, die Schweiz, die Niederlande, Österreich und Russland machen "Brazilian Guitar-Boss" Igor Prado und "Euro-Organ-Master" Raphael Wressnig am Sonnabend, den 11. Januar 2020 Station bei Guten-Morgen-Eberswalde!
Der Brasilianer Igor Prado, der im Alter von elf Jahren als Autodidakt begann, gilt heute als einer der anerkanntesten Gitarristen der internationalen Blues-Szene. In seinen eigenen Projekten verbindet er Soul, Funk, Gospel, Hip-Hop und brasilianische Musik mit Blues. Raphael Wressnig ist durch sein einzigartiges, druckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden. Wressnig wurde 2013, 2015, 2016, 2017 und 2018 als "Best Organ Player" beim DownBeat Critics Poll nominiert, dem amerikanischen Jazz- und Blues-Magazin mit der weltweit höchsten Auflage. Prado und Wressnig haben 2016 ihr Album "The Soul Connection" in São Paulo aufgenommen und spielen in ihren Konzerten einen Mix aus Soul, Old-School Rhyhtm & Blues und Funk.
Auch die 653. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt am Vormittag um Halbelf. Der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei, Spenden sind jedoch gern gesehen.

Guten Morgen Eberswalde DCLIV
18. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Jochen Schmidt liest aus „Gebrauchsanweisung fürs Laufen“

Schmidt Jochen Schmidt ist ein gern gesehener Gast bei Guten-Morgen-Eberswalde und stellt beinahe jedes seiner neuen Bücher hier vor. Jüngst ist bei Piper seine "Gebrauchsanweisung fürs Laufen" erschienen. Einblick gewährt die 654. Ausgabe der Veranstaltungsreihe am kommenden Sonnabend, den 18. Januar 2020.
Vorfuß, Mittelfuß oder Ferse - welche Laufstile gibt es? Wann und wo läuft es sich am besten? Und was sagt die Familie zum Lieblingshobby? Jochen Schmidt, der im Schulsport eigentlich Angst vorm Ausdauertraining hatte, wurde dennoch vor über 25 Jahren zum passionierten Läufer. Heute joggt er im Wald und in Städten, am Strand und im Stadion, in Hochhaustreppenhäusern und auf dem Laufband. In seinem originellen wie ansteckenden Band erzählt er von persönlichen Rekorden und warum Laufen glücklich macht. Vom Kampf um das Idealgewicht ebenso wie von Achillessehnenreizungen und Hundebissen. Er berichtet von seinem Weg zum Marathon, schreibt über das Feilen an der perfekten Ausrüstung und verrät, was man von Karl May über das Joggen lernen kann. Ich laufe, also bin ich.
Jochen Schmidt, 1970 in Berlin geboren, hat in Bukarest studiert und war zu Auslandsaufenthalten in Brest, Valencia, Rom, New York und Moskau. 1999 Mitbegründer der Berliner Lesebühne "Chaussee der Enthusiasten". Er arbeitet als Journalist, Autor und Übersetzer. Neben einer Reihe von Erzählbänden hat er u.a. die Romane "Müller haut uns raus" (2002), "Schneckenmühle" (2013), "Zuckersand" (2017) und "Ein Auftrag für Otto Kwant" (2019) veröffentlicht. Bei Piper liegen von ihm bereits die "Gebrauchsanweisung für die Bretagne", die "Gebrauchsanweisung für Rumänien" und die "Gebrauchsanweisung für Ostdeutschland" vor.
Guten-Morgen-Eberswalde beginnt auch diesmal, wie sollte es anders sein, am Vormittag um Halbelf. Der Eintritt in das Paul-Wunderlich-Haus ist frei, Spenden sind jedoch gern gesehen. (Foto: Susanne Schleyer)

Guten Morgen Eberswalde DCLV
25. Januar, 10:30 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Die Tanzabteilung des SV Stahl Finow e.V.
www.stahlfinow-tanzen.de

Finow Auch im neuen Jahr werden bei Guten-Morgen-Eberswalde einmal im Monat die "regionalen Fenster" ganz weit aufgerissen. So stellt sich beispielsweise im März die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal und mit ihr die Band "TurboDream" -ein musikalischer Zusammenschluß von fünf Musikern mit und ohne Behinderung- und im Februar der Hohenfinower Singer & Songwriter Marcel Krell aka Talking To Sophie im Rahmen der Veranstaltungsreihe vor. Den Auftakt macht jedoch am Sonnabend, den 25. Januar 2020, die Tanzsportabteilung des SV Stahl Finow e.V. Erst vor einem Jahr gegründet sind mittlerweile schon über 70 Mitglieder aktiv. Vier Trainer unterrichten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von drei bis 24 Jahren in den verschiedensten Stilrichtungen. Dazu gehören Kreativer Kindertanz, Hip Hop & Streetdance, sowie Showtanz. Eine der allerersten Aufführungen aller Gruppen ist nun bei Guten-Morgen-Eberswalde zu sehen. Los geht es um Halbelf am Vormittag. Treffpunkt Paul-Wunderlich-Haus.

Nach oben
mescal.de