mescal.de

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

GUTEN MORGEN EBERSWALDE

Rückblick 2021

Rückblicke 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

März 2021

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXIII / Livestream No. XLI
Sonnabend, 6. März 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 10
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit der Leiterin der Sektion Perspektive Deutsches Kino bei der Berlinale Linda Söffker, dem Musiker Uli Kempendorff und dem Apotheker Christoph Maskow. Im Konzert: Uli Kempendorff - Saxophon & Baßklarinette Solo

www.berlinale.de/de/festival/sektionen/perspektive-deutsches-kino.html
ulikempendorff.de/
www.meineforstapotheke.de/
Nur im Livestream!

Kempendorff Zur zehnten Ausgabe von STUDIO HALBELF am Sonnabend, den 6. März 2021 begrüßen wir die Leiterin der Sektion Perspektive Deutsches Kino bei der Berlinale Linda Söffker, den Musiker Uli Kempendorff und den Apotheker Christoph Maskow als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde. Gespräch und Bühne - erneut live aus der Alten Post in Eberswalde!
Linda Söffker wurde 1969 in Eberswalde geboren und studierte Kultur- und Theaterwissenschaften in Berlin. Anschließend arbeitete sie im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums als kuratorische Mitarbeiterin und Programm-Koordinatorin. 1999 wechselte Linda Söffker in das Programm-Organisationsbüro der Berlinale und drei Jahre später in die Sektion Perspektive Deutsches Kino, deren Leitung sie 2010 übernahm.
Uli Kempendorff wurde 1981 in Berlin geboren und studierte an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin und am City College in New York Saxophon und Improvisation. Seine Arbeit ist auf gut zwei Dutzend CDs, Schallplatten und Rundfunkmitschnitten dokumentiert. Darunter befinden sich fünf eigene Produktionen mit den Bands "Field" und "Yellow Bird". Konzerte und Lehre führten ihn durch viele Länder Europas, nach Afrika, Mexiko, Kanada, die USA und Südamerika. Zudem war er Gründungsmitglied der IG Jazz Berlin, in dessen Vorstand er auch heute wieder tätig ist.
Christoph Maskow wurde 1971 in Luckenwalde geboren, ging aber zehn Jahre lang in Eberswalde zur Schule. Nach einem Pharmaziestudium von 1995 bis zum Jahr 2000 in Greifswald ist er seit dem Jahr 2004 selbstständiger Apotheker und führt aktuell die Forstapotheke und die Gingko Apotheke in Eberswalde.
Auch die nunmehr 713. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Frank Schemmann

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXIV / Livestream No. XLII
Sonnabend, 13. März 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 11
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit der Künstlerin Christiane Bergelt, dem Musiker und Städtebautheoretiker Christopher Dell und dem Berufsreisenden und Flußbader Sven Christian
Im Konzert: Christopher Dell - Vibraphon Solo
christianebergelt.com/
www.christopher-dell.de/en/
Nur im Livestream!

Dell Zur elften Ausgabe von STUDIO HALBELF am Sonnabend, den 13. März 2021 begrüßen wir die Künstlerin Christiane Bergelt, den Musiker und Städtebautheoretiker Christopher Dell und Sven Christian als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde. Gespräch und Bühne - erneut live aus der Alten Post in Eberswalde!
Christiane Bergelt wurde 1982 in Marienberg / Sachsen geboren. Sie erhielt den Master of Arts in Fine Art & Painting am Chelsea College of Art in London und studierte Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Stipendien ermöglichten ihr u.a. Arbeitsaufenthalte in Island und auf Schloss Wiepersdorf. Christiane Bergelt wurde 2017 der Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst des Landes Brandenburg verliehen. Sie lebt in Chorin.
Christopher Dell wurde 1965 in Darmstadt geboren und arbeitet als Musiker und Komponist an der Schnittstelle zwischen zeitgenössischer komponierter und improvisierter Musik. Laut Reclam Jazzlexikon gilt Dell als der führende Vibraphonist seiner Generation, die FAZ nannte ihn den "größten Vibraphontechniker der europäischen Jazzgeschichte." Dell arbeitet ebenso als Städtebau- und Architekturtheoretiker und war Professor für Theorie am Lehrstuhl Urban Design der HafenCity Universität Hamburg und am Lehrstuhl Städtebau der TU München. Desweiteren lehrte Dell Städtebau und Stadterneuerung an der Universität der Künste in Berlin.
Sven Christian wurde 1970 geboren und wuchs in Erfurt auf. Zunächst Facharbeiter für mikroelektronische Bauelemente, wurde er Zimmermann und studierte schließlich Landschaftsnutzung und Naturschutz an der Hochschule in Eberswalde. Seine Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Landwirtschaft und der Perspektive des Ökolandbaus in Albanien. Mit seiner Frau betreibt er nebenberuflich GemütLicht, die Eberswalder Kerzenmanufaktur, und ist mit dieser Partner von Guten-Morgen-Eberswalde.
Die 714. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Johanna Lippmann

WERFT TV
Guten-Morgen-Eberswalde DCCXV / Livestream No. XLIII
Sonnabend, 20. März 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 12
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Künstler Henning Wagenbreth, dem Musiker Paul Peuker und Sarah Phillips vom BIORAMA-Projekt. Im Konzert: Paul Peuker - Gitarre Solo
www.wagenbreth.de/
www.paulpeuker.de/
www.biorama-projekt.org/
Nur im Livestream!

Peuker Zur zwölften Ausgabe von STUDIO HALBELF am Sonnabend, den 20. März 2021 begrüßen wir den Künstler Henning Wagenbreth, den Musiker und Komponisten Paul Peuker und Sarah Phillips vom BIORAMA-Projekt in Joachimsthal. Gespräch und Bühne - erneut live aus der Alten Post in Eberswalde!
Henning Wagenbreth wurde 1962 in Eberswalde geboren. Er arbeitet als Illustrator und Grafiker, entwirft seine eigenen Schriften, illustriert und gestaltet Bücher, Plakate, Zeitungen und Magazine, in Größen zwischen Briefmarken und Riesenpostern. Er bewegt sich zwischen Auftragsarbeiten und seinen eigenen künstlerischen Projekten und unternimmt gerne Ausflüge in den Animationsfilm, das Theater und die Musik. Seit 1994 ist er Professor der Illustrationsklasse an der Universität der Künste Berlin.
Paul Peuker, geboren 1987 in Freiberg/Sachsen, studierte an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden Gitarre und Komposition. Er ist heute komponierender und improvisierender Musiker, spielt Gitarre und schreibt Stücke für alle möglichen großen und kleinen Besetzungen. Vom Rock kommend, später lange Zeit im Jazz zuhause und mit einem Faible für moderne Klassik fand er irgendwann seinen ganz eigenen Stil und entwickelt ihn kontinuierlich weiter.
Die Britin Sarah Phillips lebt seit 2002 in Deutschland und ist 2006 mit ihrem Lebensgefährten Richard Hurding nach Joachimstahl gezogen. Als private Initiative haben sie seither das BIORAMA-Projekt entwickelt, eine Art zentrale Zugangspforte zum Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Das Zentrum für Kunst, Kultur und Tourismus ist insbesondere durch eine öffentliche Aussichtsplattform auf dem Dach eines Wasserturms und die Weiße Villa als Galerie und Veranstaltungsort geprägt. Hier entstehen Kunstprojekte mit Bezug zum Biosphärenreservat und unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit.
Die 715. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Dovile Sermokas

WERFT TV
Guten-Morgen-Eberswalde DCCXVI / Livestream No. XLIV
Sonnabend, 27. März 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 13
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Künstler Michael Kurzwelly, der Sängerin und Komponistin Almut Kühne und dem Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim GmbH Christian Mehnert. Im Konzert: Almut Kühne - Stimme Solo
arttrans.de/
www.almutkuehne.de/
www.kreiswerke-barnim.de/
Eine Produktion im Rahmen des Projektes WERFT TV von Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, hier im Programmteil kulturelle und soziokulturelle Programmarbeit beim BUNDESVERBAND SOZIOKULTUR e.V.
Nur im Livestream! Live aus der Alten Post Eberswalde.

Kühne Zur 13. Ausgabe von STUDIO HALBELF am Sonnabend, den 27. März 2021 begrüßen wir den Künstler Michael Kurzwelly aus Frankfurt/Oder, die Sängerin und Komponistin Almut Kühne aus Berlin und den Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim GmbH Christian Mehnert. Gespräch und Bühne! Live aus der Alten Post in Eberswalde!
Michael Kurzwelly wurde 1963 in Darmstadt geboren und studierte ab 1985 an der Alanus-Hochschule für Bildende Künste in Alfter bei Bonn. Seit 1992 ist er als freischaffender Künstler tätig und mit Aktionen, Ausstellungen und Vorträgen im In- und Ausland zu erleben. Von 1992 bis 1998 leitete er das Internationale Kunstzentrum (Miedzynorodowe Centrum Sztuki) in Poznan. 1999 initiierte er mit "Slubfurt" seine erste Wirklichkeitskonstruktion, eine fiktive Stadt aus Slubice und Frankfurt (Oder). Es folgten von 2005 bis 2009 die "weisse zone", das weltweit erste Gebiet, das seit dem Ende des Zeitalters der Entdecker aus der Landkarte entfernt wurde, und ab 2010 "Nowa Amerika", ein Land dessen Grenzen fließend sind, dessen Rückgrat aber aus der ehemaligen deutsch-polnischen Grenze, also durch die beiden Flüsse Oder und Neiße gebildet wird.
Almut Kühne, 1983 in Dresden geboren, singt Solo improvisierend, im Duo mit Gebhard Ullmann, Anthony Coleman, Chris Dahlgren oder Johanna Borchert, sowie in größeren Ensembles wie dem Schweizer Bottom Orchestra oder Christophe Schweizers Rumi-Projekt. Seit 2019 ist sie regelmäßig mit der freien Operncompany Novoflot zu erleben. Mit wachem Interesse die Schnittstellen von Kunst, Musik, Bewegung, Literatur und Wissenschaft auslotend, arbeitet sie mit Tänzern und Tänzerinnen, mit Schauspielern und Schauspielerinnen, aber auch mit bildenden Künstlern, wie Helge Leiberg und Niklaus Troxler zusammen.
"Almut Kühne ist eine Vokalistin, die alle Genregrenzen hinter sich lässt und ohne Rücksicht auf Verluste auch an ihre ganz persönlichen Grenzen geht: beeindruckend!" (Peter Füssl, Kulturzeitschrift Dornbirn, 2014)
Christian Mehnert wurde 1978 geboren, wuchs in Schwedt/Oder auf, machte eine Ausbildung zum Bankkaufmann und studierte Betriebswirtschaft und Management an der Frankfurt School of Finance and Management. Seit 2012 ist er Geschäftsführer der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH und seit 2016 Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim GmbH. Die Kreiswerke Barnim GmbH sind eine 100%tige Tochter des Landkreises Barnim und verfolgen das Ziel, die Energieversorgung in der Region aktiv mitzugestalten, indem sie beispielsweise in Anlagen zur erneuerbaren Energieerzeugung investieren. Christian Mehnert ist zudem u.a. Mitglied im Gemeindekirchenrat der Evangelischen Kirchengemeinde Eberswalde und Clubmeister im Rotary Club Eberswalde-Barnim.
Die 716. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Matthias Creutziger

Februar 2021

Guten-Morgen-Eberswalde DCCVIX / Livestream No. XXXVII
Sonnabend, 6. Februar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 6
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Kulturwissenschaftler und Autor Kenneth Anders, der Liedermacherin Johanna Zeul und Volker Klich vom Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG. Im Konzert: Johanna Zeul
landschaftskommunikation.de/
auflandverlag.de/
www.johannazeul.de/
www.1893-wohnen.de/
Nur im Livestream!

Zeul Zum STUDIO HALBELF haben wir viele positive Rückmeldungen und Ermutigungen erhalten, so dass wir das neue am Jahresanfang gestartete Format gern auch im Monat Februar mit den Guten-Morgen-Eberswalde Ausgaben No. 709 bis 712 fortschreiben. Gespräch und Bühne. Mit Leuten von hier und weitgereisten Gästen! Leider weiterhin ausschließlich im Livestream und ohne Publikum im Studio.
Am Sonnabend, den 6. Februar 2021 begrüßen wir in der Alten Post in Eberswalde den Kulturwissenschaftler und Autor Kenneth Anders, die Liedermacherin Johanna Zeul und Volker Klich vom Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde.
Kenneth Anders wurde 1969 in Naumburg an der Saale geboren und wuchs bei Tharandt sowie in Eberswalde auf. Von 1989 bis 1996 studierte er Kulturwissenschaften, Soziologie und Philosophie in Leipzig und Berlin und verfasste im Anschluß eine Dissertationsschrift im Fach Kulturgeschichte. 2004 gründete er mit Lars Fischer das Büro für Landschaftskommunikation, das auf die Nutzung kulturwissenschaftlicher und künstlerischer Arbeitsweisen für Regionalentwicklung zielt. Er publiziert regelmäßig zu Themen des ländlichen Raums. Über sein soeben im Aufland Verlag erschienenes Bändchen "Die Scheune" wollen wir uns mit ihm unterhalten. Es ist ein Essay über eine kleine, schiefe und alte Scheune auf dem freien Feld und über die vielen Fragen, die man ihr stellen kann.
Johanna Zeul ist die Frau, die mit den Fingern in der Steckdose schläft. Mit ihrer Gitarre richtet sie sich diesmal schon am Vormittag ihre Power-Zentrale in Eberswalde ein. Die preisgekrönte Sängerin und Liedermacherin (u.a. Rio Reiser Songpreis, Udo Lindenbergs Panikpreis) hat sich eine Freiheit und Frische bewahrt, die in einer Zeit der Kopien und glatten Pop-Produktionen, selten geworden ist. Ihre Auftritte leben von einer sprudelnden Wildheit. Und sind ansteckend.
Volker Klich, Jahrgang 1972, ist seit 2016 Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG und steht mit seinem Team für den zukunftsweisenden Umbau der Genossenschaft. Der Leerstand wurde innerhalb von vier Jahren nahezu halbiert, die Unternehmensprozesse der Kundenbetreuung und Vermietung sind im gleichen Zeitraum vollständig digitalisiert worden. Das Projekt brand.vier im Brandenburgischen Viertel von Eberswalde mit umfassenden komplexen und energetischen Modernisierungen im Wert von 60 Mio. € ist die große Herausforderung der nächsten Jahre.
Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: promo

Guten-Morgen-Eberswalde DCCX / Livestream No. XXXVIII
Sonnabend, 13. Februar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 7
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Schauspieler Steffen "Schortie" Scheumann, der Musikerin Fabiana Striffler und dem Geschäftsführer der Barnimer Busgesellschaft mbH Frank Wruck. Im Konzert: Fabiana Striffler Solo (Geige & Gesang)
agenturdanilow.de/work/steffen-schortie-scheumann/
www.fabianastriffler.com/
www.bbg-eberswalde.de/
Nur im Livestream!

Fabiana Zur siebenten Ausgabe von STUDIO HALBELF begrüßen wir am Sonnabend, den 13. Februar 2021 den Schauspieler Steffen "Schortie" Scheumann, die Musikerin Fabiana Striffler und als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde den Geschäftsführer der Barnimer Busgesellschaft mbH Frank Wruck. Gespräch und Bühne - wieder live aus der Alten Post in Eberswalde!
Steffen "Schortie" Scheumann wurde im guten Jahrgang 1961 im sächsischen Großenhain geboren, verbrachte seine Schulzeit in Eberswalde, wo er auch heute wieder lebt. Er studierte Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin und Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Rostock. Feste Engagements führten ihn an das Schauspielhaus Bochum, an das Schillertheater Berlin und an das Landestheater Parchim. Als freier Schauspieler war er in ungezählten Theater- und Filmproduktionen zu erleben. In Eberswalde kümmert sich der umtriebige Netzwerker u.a. um das gärtnerische Kleinod "Der neue Blumenplatz".
Fabiana Striffler wurde 1988 geboren und erfuhr schon während ihrer Kindheit die nötige Ermutigung, sich einer Vielzahl von künstlerischen und musikalischen Aktivitäten zu widmen. Später studierte sie Jazz und Klassische Violine an der Universität der Künste und der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Wir erleben die brillante Geigerin im Solokonzert.
"...ihr schöner Klang ist ein Spiegelbild ihrer selbst. Fabiana hat eine einzigartige Balance zwischen Intuition und Intellekt, die es ihr ermöglicht, reine Musik zu machen, egal in welcher kreativen Situation sie sich befindet." Garry Dial (Grammy "Live at the Village Vanguard", New York 2016)
Der gelernte Karosseriebaufacharbeiter und studierte Maschinen- und Wirtschaftsingenieur Frank Wruck ist seit 1999 Geschäftsführer der Barnimer Busgesellschaft mbH in Eberswalde. Die Barnimer Busgesellschaft ist ein Regionalverkehrsunternehmen mit insgesamt 115 Fahrzeugen und 300 Beschäftigten an den drei Standorten Bernau, Bad Freienwalde und Eberswalde. Überregionales Aushängeschild des Unternehmens sind sicher weiterhin die zwölf im Linienbetrieb eingesetzten Obusse.
Auch die nunmehr 710. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Dovile Sermokas

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXI / Livestream No. XXXIX
Sonnabend, 20. Februar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 8
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Künstler Holger Lippmann, der Musikerin Iris Romen und Torsten Pelikan von Globus Naturkost. Im Konzert: Iris Romen
www.holgerlippmann.de/
www.lumas.de/artist/holger_lippmann/
irisromen.com/
www.globus-naturkost.de/
Nur im Livestream!

Iris Zur mittlerweile bereits achten STUDIO HALBELF Ausgabe begrüßen die Guten-Morgen-Moderatoren Julia Heilmann und Udo Muszynski am Sonnabend, den 20. Februar 2021 den Künstler Holger Lippmann, die Musikerin Iris Romen und Torsten Pelikan von Globus Naturkost als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde. Gespräch und Bühne - wieder live aus der Alten Post in Eberswalde!
Holger Lippmann wurde 1960 im sächsischen Mittweida geboren und studierte von 1985 bis 1990 Bildhauerei an der Kunst-Akademie Dresden und war Meisterschüler von Prof. Klaus Schwabe. Stipendien und Praktika führten ihn u.a. für ein Jahr nach Paris und für zwei Jahre nach New York. Holger Lippmann bezeichnet einen Teil seines Werkes als digitale Malerei. Er lebt und arbeitet in Wandlitz.
Die niederländische Wahlberlinerin Iris Romen wandert mit ihrer Musik durch verschiedene Stile, sucht immer die "Gänsehautfrequenz" und landet dann gern in den 1940er bis 60er Jahren. Sowohl ihre eigenen Songs als auch ihre Coverversionen scheinen stets in ein gewisses "Vintage Flair" eingetunkt. Ihr aktuelles Album "Late Bloomer" erschien im Sommer 2020 (Waterfall Records) und lädt zum Tanzen wie zum Träumen ein.
Torsten Pelikan wurde 1971 in Finsterwalde geboren, begann seine Lehre zum Bankkaufmann noch bei der Staatsbank der DDR und arbeitete dann bei der Deutschen Bank. Ab 1995 studierte er Landschaftsgestaltung und Naturschutz an der Hochschule in Eberswalde. Er und seine Frau Heidi übernahmen 1998 parallel zu ihrem Studium den Eberswalder Bioladen und begannen mit zwei Angestellten. Am neuen Standort in der Michaelisstraße sind sie seit 2015 mit ihrem Geschäft zu Haus. Mittlerweile sind 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Globus Naturkost beschäftigt.
Auch die nunmehr 711. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Oliver Bluth

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXII / Livestream No. XL
Sonnabend, 27. Februar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 9
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Leiter des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin Dr. Martin Flade, der Liedermacherin Masha Potempa und der Leiterin der Kita "Little England" Kerstin Nachtigall. Im Konzert: Masha Potempa
www.schorfheide-chorin-biosphaerenreservat.de/
www.baesslerverlag.de/Aquarell-im-Regen
mashapotempa.de/
www.kinderfaculty.de/
Nur im Livestream!

Potempa Zur neunten Ausgabe von STUDIO HALBELF am Sonnabend, den 27. Februar 2021 begrüßen wir den Leiter des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin Dr. Martin Flade, die Liedermacherin Masha Potempa und die Leiterin der Kita "Little England" Kerstin Nachtigall als Partner von Guten-Morgen-Eberswalde. Gespräch und Bühne - erneut live aus der Alten Post in Eberswalde!
Martin Flade wurde 1958 in Hamburg geboren und studierte Landschaftsplanung und Landschaftsökologie an der TU Berlin. Im Gespräch mit ihm wollen wir mehr über den Kunstpädagogen Gilbert Waligora erfahren, der sein Leben lang Kinder und Jugendliche ermutigt hat, Landschaften zu erkunden, Naturprozesse zu erforschen und schließlich zu malen. Mit seiner "Jugendgruppe für Grafik, Malerei und Umweltpflege" begleitete Gilbert Waligora über Jahrzehnte ostdeutsche Naturschützer und die Wege führten häufig auch in die Schorfheide, nach Chorin oder Brodowin. Seine pädagogisch wohl deutschlandweit einzigartige Arbeit ist unlängst durch den Autor Hartmut Sommerschuh gewürdigt worden. Dessen Buch "Aquarell im Regen. Naturverständnis und Kunst. Gilbert Waligora und die faszinierenden Bilder seiner 'Kinder'" ist 2020 im Bäßler Verlag erschienen.
Die Liedermacherin Masha Potempa erblickte 1989 im Ruhrpott das Licht der Kohleöfen, verbachte die Kindheit jedoch in den Bäumen und Bächen des Niederrheins und ist heute in Leipzig zu Haus. In ihrem aktuellen Programm "Leinen los!" geht es um hawaiianische Surfer, wilde Wolken, tänzerische Eskapaden und gute Vorsätze, die nach Hause wanken. Begleitet von Gitarre, Akkordeon, schauspielerischem Talent und scharfer Beobachtungsgabe manövriert die preisgekrönte Kapitänin sicher durch die reißenden Wassermassen der Realität, erobert mit Humor die Inseln der Skurrilität und hält feinfühlig auf Kurs und Kante.
Kerstin Nachtigall wurde 1964 geboren und ist Leiterin und Erzieherin der Kita "Little England" in Eberswalde. Die gelernte Unterstufenlehrerin hatte bereits 1992 die Idee einer deutsch-englischen Kindertagesstätte und gründete einen Verein, aus dem der heutige Träger der Einrichtung gewachsen ist. In der Schleusenstraße ganz in der Nähe des Finowkanals hat die Kita 2020 nun ein neues Haus bezogen.
Auch die nunmehr 712. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde beginnt zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto:promo

Januar 2021

Guten-Morgen-Eberswalde DCCIV / Livestream No. XXXII
Sonnabend, 2. Januar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - Die Premiere!
Mit Sänger und Bierbrauer Sören von Billerbeck, Gitarrist Uwe Kropinski und Bäckermeister Björn Wiese. Im Konzert: Uwe Kropinski - Gitarre Solo.
www.barnimer-brauhaus.de/
www.wiese-brot.de/
www.kropinski.com/
Nur im Livestream!

Kropinski Neues Jahr, neues Glück! Auch 2021 hält dem Vernehmen nach 52 Sonnabende bereit und wenn dem so ist, dann stehen auch wieder 52 Guten-Morgen-Eberswalde Ausgaben ins Haus. Mit der 704. Ausgabe der Veranstaltungsreihe und der Premiere von STUDIO HALBELF am 2. Januar 2021 fügt Guten-Morgen seiner mittlerweile bald 14jährigen Geschichte erneut eine Facette hinzu.
Im Januar, der sogleich auch noch einen Zusatzsonnabend offeriert, werden pro Ausgabe jeweils drei Gäste im Gespräch vorgestellt, zentral bliebt jedoch weiterhin eine künstlerische Performance. Neben den Künstlerinnen sind Kreative der Region und Partner von Guten-Morgen-Eberswalde zu Gast. Zum Auftakt begrüßen wir den Sänger und Bierbrauer Sören von Billerbeck, den Gitarristen Uwe Kropinski, sowie Bäckermeister Björn Wiese.
Sören von Billerbeck ist seit 1998 Mitglied des Rundfunkchores Berlin und betreibt zudem gemeinsam mit seiner Frau Nora von Billerbeck das Barnimer Brauhaus. In Hohenfinow entsteht in Handarbeit aus besten Rohstoffen leidenschaftlich gebrautes Bier.
Björn Wiese ist in einer Bäckerfamilie aufgewachsen und mit seiner Privatbäckerei Wiese seit 1998 selbstständig. Mittlerweile beschäftigt die Firma 60 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Der Netzwerker setzt auf regionale Lieferketten und auf nachhaltige Prozesse.
Uwe Kropinski ist ein aufregender Innovateur im Bereich moderner, stilübergreifender, akustischer Gitarrenmusik, der seit über vier Jahrzehnten solistisch mit Perfektion und Leichtigkeit begeistert. Er spielt seit 1989 spezialangefertigte Gitarren mit 39 Bünden des berühmten holländischen Gitarrenbauers Theo Scharpach.
"He knocked me out. I don?t think I've ever been so impressed with a solo-guitar performance as with his." (Pat Metheny)
"Kropinski ist kein Gitarrist, der Mann ist eine Gitarre!" (taz, Berlin)
Foto: Helmut Kempe
Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.

Guten-Morgen-Eberswalde DCCV / Livestream No. XXXIII
Sonnabend, 9. Januar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne
Mit der Autorin Carmen Winter, dem Musiker Matthias Broede und Schuhmachermeister Wolfgang Wassberg.
Im Konzert: Matthias Broede - Mundharmonika Solo.
carmenwinter.de/
www.findling-verlag.de/
www.orthopaedie-wassberg.de/
www.matthiasbroede.com/
soundcloud.com/broede-musik
Nur im Livestream!

Bröde Zur zweiten Ausgabe von STUDIO HALBELF am 9. Januar 2021, zugleich die 705. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde, können wir die Autorin Carmen Winter aus Frankfurt/Oder, den Musiker Matthias Broede aus Düsseldorf und den Eberswalder Schuhmachermeister Wolfgang Wassberg begrüßen.
Carmen Winter ist in Wriezen geboren, studierte in Berlin Germanistik und lebt seit 1988 in Frankfurt/Oder. Sie hat Lyrik, Kurzprosa und Reiseliteratur veröffentlicht und leitet Schreibwerkstätten. Im Findling Verlag ist soeben mit „Der Barnim - Märchenplatz der Mark Brandenburg“ ein kulturhistorischer und touristischer Reiseführer von ihr erschienen.
Orthopädie Schuhmacher Meister Wofgang Wassberg hat seinen Betrieb 1993 in Eberswalde gegründet und Tradition bleibt bei ihm nicht auf der Strecke, denn er sagt: „ein guter Schuhmacher ist vor allem ein guter Handwerker.“
Matthias Broede hat sich während seines klassischen Klavier Studiums an der Karlsruher Musikhochschule in den außergewöhnlichen Sound der Harmonika verliebt und begann, das Spiel auf der chromatischen Mundharmonika zu erlernen. Als musikalische Vorbilder für sein Jazzspiel auf der Harmonika dienten ihm zunächst, neben Toots Thielemans, u.a. auch Stevie Wonder, vor allem aber wegweisende Jazzmusiker wie Miles Davis oder Charlie Parker. Broede hat mehrere CDs unter eigenem Namen veröffentlicht und erhielt 2013 den renommierten WDR-Jazzpreis.
Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Oliver Potratz

Guten-Morgen-Eberswalde DCCVI / Livestream No. XXXIV
Sonnabend, 16. Januar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne
Mit der Künstlerin Gudrun Sailer, dem Musiker Greg Cohen und Volkmar Grätsch von der Sparkasse Barnim. Im Konzert: Greg Cohen - Kontrabaß Solo
www.gudrun-sailer.de/
www.mcgill.ca/music/article/greg-cohen-listening-guide
www.spk-barnim.de/de/home.html
Nur im Livestream!

Cohen Bei Guten-Morgen-Eberswalde wird am Sonnabend, den 16. Januar 2021 mit der 706. Ausgabe der Veranstaltungsreihe ein drittes Mal das STUDIO HALBELF geöffnet. Diesmal sind die Künstlerin Gudrun Sailer, der Musiker Greg Cohen und Volkmar Grätsch von der Sparkasse Barnim zu Gast am Sonnabendvormittag.
Gudrun Sailer wurde 1963 in Rudolstadt geboren und studierte nach Baufacharbeiter- und Töpferlehre von 1986 bis 1991 an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle. Seit 1991 ist sie mit eigener Werkstatt in Eberswalde freischaffend tätig.
Volkmar Grätsch wurde 1971 in Eberswalde geboren und erlernte den Beruf des Bankkaufmannes. Seit November 2017 trägt er mit dem Vorstandsvorsitzenden Uwe Riediger im Vorstand der Sparkasse Barnim die Gesamtverantwortung für das öffentlich-rechtliche Kreditinstitut.
Der Bassist Greg Cohen, 1953 in Los Angeles geboren, wurde zunächst durch sein Wirken in der Band von Tom Waits, in der er von 1978 bis Anfang der neunziger Jahre spielte, bekannt. Er war in Projekten des New Yorker Saxophonisten und Bandleaders John Zorn aktiv, spielte aber auch mit Dave Douglas, war mit Ornette Coleman auf Tournee, arbeitete mit Woody Allen, arrangierte Filmmusik und war an Aufnahmen mit Keith Richards und Charlie Watts, Lou Reed und Laurie Anderson beteiligt. Zudem arbeitete er mit so unterschiedlichen Künstlern wie Willie Nelson, Bill Frisell, Norah Jones, Tricky, Joey Baron, Donovan, Bob Dylan, Lee Konitz oder Richie Havens zusammen. Greg Cohen lebt in Berlin. Hier war er über zehn Jahre Professor am Jazz-Institut-Berlin.
Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Dovile Sermokas

Guten-Morgen-Eberswalde DCCVII / Livestream No. XXXV
Sonnabend, 23. Januar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 4
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Puppenspieler und Theaterleiter Thorsten Gesser, der Musikerin Xu Fengxia und der Geschäftsführerin der umetec Gmbh Alexandra Walter
Im Konzert: Xu Fengxia - Guzheng und Sanxian Solo
www.theaterdeslachens.de/de
www.xu-music.de/entrance.htm
www.ume-tec.de/
Nur im Livestream!

Xu STUDIO HALBELF bei Guten-Morgen-Eberswalde. Die Gäste am Sonnabend, den 23. Januar 2021 sind diesmal Puppenspieler und Theaterleiter Thorsten Gesser, die chinesische Musikerin Xu Fengxia und die Geschäftsführerin der umetec Gmbh Alexandra Walter.
Thorsten Gesser studierte von 1985 bis 1989 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Seit 1989 arbeitet er als Puppenspieler, Schauspieler und Regisseur, ab 2006 leitet er zudem das Theater des Lachens in Frankfurt an der Oder. Er lebt in Eberswalde.
Die diplomierte Betriebswirtin und Marketingexpertin Alexandra Walter ist seit 2016 Geschäftsführerin der umetec GmbH, einem Stahl- und Metallbauunternehmen in Eberswalde. Die Firma ist spezialisiert auf Sonderbauteile aus Aluminium, Edelstahl und Stahl und produziert für die Automobil- und Fahrzeugbranche, für Logistikunternehmen oder auch die Windkraft- und Solarindustrie.
Xu Fengxia kommt ursprünglich aus Shanghai, wo sie bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Studium chinesischer Zupfinstrumente begann. Später arbeitete sie als Solistin im Orchester für chinesische Musik Shanghai, war aber auch Mitglied von Chinas erster Frauenrockband. Nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland öffnete sie sich zum einen der Improvisierten Musik und des Jazz, widmet sich aber auch heute noch der Pflege der traditionellen chinesischen Musik. In Eberswalde spielte sie 2002 noch mit dem im gleichen Jahr verstorbenen Kontrabassisten Peter Kowald in dessen Trio "Global Village" beim eintägigen Musikfest "Wupperklangtal". Im Studio Halbelf erleben wir sie solistisch auf der chinesischen Zither Guzheng und der Langhalslaute Sanxian.
Gespräch und Bühne! Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Harald Morsch

Guten-Morgen-Eberswalde DCCVIII / Livestream No. XXXVI
Sonnabend, 30. Januar 2021, 10:30 Uhr
STUDIO HALBELF - Gespräch und Bühne - No. 5
Live aus der Alten Post in Eberswalde
Mit dem Mediengestalter und Cafebetreiber Kristian Raue, der Musikerin Nora Thiele und dem Bürgermeister der Stadt Eberswalde Friedhelm Boginski.
Im Konzert: Nora Thiele - Perkussion Solo
www.kristianraue.de
www.altepost.haus/
www.norathiele.de
www.eberswalde.de
Nur im Livestream!

Nora Der Januar ist bei Guten-Morgen-Eberswalde ein Monat mit Zusatzsonnabend, deshalb gibt es am 30. Januar 2021 auch noch wunderbarerweise eine fünfte Ausgabe des am Jahresbeginn gestarteten neuen Formates STUDIO HALBELF. Zu Gast in der Alten Post sind diesmal der Mediengestalter und Cafebetreiber Kristian Raue, die Musikerin Nora Thiele aus Weimar und der Eberswalder Bürgermeister Friedhelm Boginski.
Kristian Raue hat seit Anfang der 2000er Jahre als freier Musiker, Kameramann und Mediengestalter gearbeitet, dabei vor allem viele Musikvideos produziert. Seit Anfang 2020 betreibt er das Cafe Alte Post in Eberswalde und hat die Hoffnung auf eine Zukunft des Begegnungsortes noch nicht aufgegeben.
Friedhelm Boginski ist 1955 geboren und in Haselberg am Rande des Oderbruchs aufgewachsen. Nach einem Studium an der Humboldt Universität Berlin, arbeitete er seit 1981 als Lehrer und seit 1991 als Schulleiter in Eberswalde. Seit dem Jahr 2006 ist er der Bürgermeister der Stadt Eberswalde.
Nora Thiele studierte ethnische Perkussion, Schlagzeug und Klavier in Leipzig, ist eine Meisterin auf den Rahmentrommeln und eine der vielseitigsten Perkussionistinnen Europas. In unterschiedlichen Formationen zwischen Alter Musik, außereuropäischer Musik, Jazz, Improvisation und zeitgenössischer Musik schlägt sie Brücken zwischen Kulturen, Genres und Epochen. In ihrem Soloprogramm NADA BRAHMA spielt Nora Thiele Handtrommeln verschiedener Kulturen. Ein ungeahnter Klangreichtum eröffnet sich.
Gespräch und Bühne! Los geht es zur eingeführten Zeit am Vormittag um Halbelf. Livestream unter www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde/ sowie über den Guten-Morgen-Youtube-Kanal youtube.mescal.de.
Foto: Shendl Copitman

Nach oben
mescal.de