Mescal im Auftrag

Die Konzertagentur Udo Muszynski sorgt für die passende Musik bei anderen Veranstaltungen

Ob Veranstaltungen wie „Essen ist fertig“, „Mit Hut, Schirm und Musik“ oder beim neuen Waldstadt-Festival – wir von der Konzertagentur Udo Muszynski sorgen für den jeweils richtigen Sound und die passende Musik.

Impressionen von „Mit Hut, Schirm und Musik“

Essen ist fertig!
17. Mai 2024, ab 17:30 Uhr
Auf dem Marktplatz

Die Couchies, Foto Jarek Raczek

Am Freitag, dem 17. Mai 2024 heißt es auf dem Marktplatz der Stadt wieder „Essen ist fertig“. Die Veranstaltung hat sich in den beiden vergangenen Jahren gut eingeführt und insofern sind alle in freudiger Erwartung, wenn es beginnend um 17:30 Uhr in eine weitere Saison geht. Für die kulinarische Versorgung stehen in diesem Jahr erneut die Gastronomen vom Kaffeehaus Gustav, Globus Naturkost, Eiscafe Venezia Piazza, Eberswalder Wurst und Kochkommode. Neu im Kreise ist Taska Toska mit portugiesischen Spezialitäten.

Wir von Mescal sorgen auch zur mittlerweile 11. Essen-ist-fertig-Ausgabe für das musikalische Programm. Der Auftakt ist den „Couchies“ vorbehalten. Die Größe der Bühne ist den drei Ausnahmeswingern Hank Willis, Colt Knarre und Couchy Couch egal. Eng sitzen sie mit Geige, Gitarre und Kontrabass und lassen das Publikum an ihrer Nähe teilhaben. Swing, fast vergessene Schlager aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und eigene Songs werden frech bis verliebt dem Publikum präsentiert. Ein herzliches Willkommen! Live-Musik ab 18 Uhr.

Mit Hut, Schirm und Musik No. 5

25. August 2023, 18 – 23 Uhr
Live Musik in Eberswalde
Eintritt frei

Am Freitag, dem 25. August 2023 heißt es wieder „Mit Hut, Schirm und Musik“ und im fünften Jahr in Folge geht es mit Live-Musik und bei bester Bewirtung immer an der Schwärze entlang. Insgesamt gibt es vier gastgebende Orte in der Eberswalder Innenstadt, das ist das Cafe am Weidendamm, das Kaffeehaus Gustav, verschiedene Gastronomen im Altstadtcarree und Globus Naturkost. Wir von Mescal haben entsprechend der Anzahl der Orte vier Musikformationen eingeladen, schicken die Bands aber auf Wanderschaft zwischen den Orten. Dort sind sie immer zur vollen Stunde zu erleben – um 19 Uhr, um 20 Uhr, um 21 Uhr und um 22 Uhr! Man kann also seiner Lieblingsband folgen, an seinem Lieblingsort verweilen, oder aber zwischen den Orten hin- und herpendeln.

Colinda spielen Tanzmusik aus Louisiana, da sind Cajun, Zydeco und Swamp Blues. Bretonische Fiddle-Musik vermischt sich mit Hillbilly, Boogie und den Rhythmen der Karibik. Alistair Christl & Moe Jaksch bringen Old Country, Rockabilly und Western Swing in die Runde und Griyo wiederum ist ein mexikanischer Singer-Songwriter, der alternative Latin Music mit Elementen aus Pop, Jazz und Rock vereint. Two on a park bench schließlich haben Irish Folk im Gepäck.
Ein genauer Spielplan findet sich nachfolgend.

 

Das Programm

Alistair Christl Foto: P. Romo

Alistair Christl
Foto: P. Romo

Griyo
Foto: P. Romo

Two on a park bench
Foto: P. Romo

Colinda
Foto: P. Romo

 

19 Uhr

Globus Naturkost – Alistair Christl & Moe Jaksch (Country)
Café am Weidendamm – Griyo (Latin Music)
Kaffeehaus Gustav – Two on a park bench (Irish Folk)
AltstadtCarrée – Colinda (Cajun & Zydeco)


20 Uhr

Globus Naturkost – Colinda (Cajun & Zydeco)
Café am Weidendamm – Alistair Christl & Moe Jaksch (Country)
Kaffeehaus Gustav – Griyo (Latin Music)
AltstadtCarrée – Two on a park bench (Irish Folk)


21 Uhr

Globus Naturkost – Two on a park bench (Irish Folk)
Café am Weidendamm – Colinda (Cajun & Zydeco)
Kaffeehaus Gustav – Alistair Christl & Moe Jaksch (Country)
AltstadtCarrée – Griyo (Latin Music)


22 Uhr

Globus Naturkost – Griyo (Latin Music)
Café am Weidendamm – Two on a park bench (Irish Folk)
Kaffeehaus Gustav – Colinda (Cajun & Zydeco)
AltstadtCarrée – Alistair Christl & Moe Jaksch (Country)

 

Veranstalter: Globus Naturkost, Privatbäckerei Wiese, Café am Weidendamm, Hoi An Restaurant,
Ristorante Il Castello

Programm: Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

Illumination: Henrik Schade

Unterstützt durch die Stadt Eberswalde

Eintritt frei

Mit Hut, Schirm und Musik No. 4

26. August 2022, 18 – 23 Uhr
Live Musik in Eberswalde
Eintritt frei
Mit Hut, Schirm und Musik 2022

Hüte aufgesetzt, Schirme in die Luft gereckt und dann immer an der Schwärze entlang. Live-Musik und beste Bewirtung zieht die Besucher nun schon im vierten Jahr in Folge in die Innenstadt von Eberswalde. Die Treffpunkte und Spielorte sind Globus Naturkost, das Kaffeehaus Gustav am Markt, das Café am Weidendamm, sowie das AltstadtCarrée mit dem Hoi An Restaurant und dem Ristorante Il Castello als Gastgeber.

Für vier Orte gibt es vier Bands. Die mobilen Musikformationen wechseln die Orte und sind immer zur vollen Stunde, um 19 Uhr, um 20 Uhr, um 21 Uhr und um 22 Uhr zu erleben! Das musikalische Spektrum ist groß. Roland Heinrich kommt mit seinen „Rumtreibern“ und spielt „Wurzelmusik“, da mischen sich Blues, Country und Folk. Die Kapelle FunFare treibt musikalischen Schabernack, denn das Trio bringt vom Volkslied, über den Jazz, bis zum funky Pophit wirklich einfach alles durcheinander. Mit Wolfgang Thierfeld & Village Voices ist sogar eine A Cappella in der Stadt, gewissermaßen als Vorbote, des am darauffolgenden Tage in Eberswalde stattfindenden Gesangsfestival „Singen Verbindet“. Und schließlich gewinnen Heike Matzer & Thomas Sternberg mit ihrer Liedersammlung aus Folk, Rock und Pop noch jedes Publikum. Für das schöne Licht an den Veranstaltungsorten sorgt ganz bestimmt der Eberswalder Lichtgestalter Henrik Schade.

 

Das Programm:

Programmänderung: Roland Heinrich & Rumtreiber müssen kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Dafür kommen „Cash & Candy“ mit Blues, Country und Swing. Sie sind Spurensucher im Amerikanischen Liederbuch, finden dort viel Johnny Cash und Andere, Bekanntes und die kleinen Süssigkeiten für Kenner. Matthias Kay bringt hier den funkelnden Gitarrenton und Samt in der Stimme, Anja Clarissa Gilles die temperamentvolle Fiddel und große Liebe zur zweiten Stimme, und Andy Sier den fundamentalen Basston mit Blues und Rauheit in seinem Gesang.

19 Uhr

Globus Naturkost – Wolfgang Thierfeld & Village Voices
Café am Weidendamm – FunFare
Kaffeehaus Gustav – Cash & Candy
Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Heike Matzer & Thomas Sternberg

20 Uhr

Globus Naturkost – Heike Matzer & Thomas Sternberg
Café am Weidendamm – Wolfgang Thierfeld & Village Voices
Kaffeehaus Gustav – FunFare
Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Cash & Candy

21 Uhr

Globus Naturkost – Cash & Candy
Café am Weidendamm – Heike Matzer & Thomas Sternberg
Kaffeehaus Gustav – Wolfgang Thierfeld & Village Voices
Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – FunFare

22 Uhr

Globus Naturkost – FunFare
Café am Weidendamm – Cash & Candy
Kaffeehaus Gustav – Heike Matzer & Thomas Sternberg
Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Wolfgang Thierfeld & Village Voices

Mit Hut, Schirm und Musik No. 3

10. September 2021, 18 bis 23 Uhr
Nach Zwei kommt Drei!

Es geht an einem Freitagabend im Spätsommer wieder mit Hut, Schirm und Musik an der Schwärze entlang. Das musikalische Straßenfest gleichen Namens findet am 10. September 2021 von 18 bis 23 Uhr zum dritten Mal in der Innenstadt von Eberswalde statt. Diesmal kommen neben den ursprünglichen Initiatoren von Globus Naturkost, dem Kaffeehaus Gustav der Privatbäckerei Wiese und dem Café am Weidendamm, das Hoi An Restaurant und das Ristorante Il Castello mit einem Spielort im AltstadtCarrée dazu. D.h. in diesem Jahr auch: Gleich vier mobile Bands wechseln die Orte und sind immer zur vollen Stunde, um 19 Uhr, um 20 Uhr, um 21 Uhr und um 22 Uhr live zu erleben!

Was euch erwartet:

Die mobile Comedy und Marching Band „Men in Bunt“ hat nicht nur ein riesiges New Orleans und 20er Jahre Repertoire, sondern auch noch einige Oldies der letzten Jahrzehnte im Gepäck. Trixie & The Trainwrecks spielen Blues & Roots Rock’n’Roll, „Die Couchies“ haben wie immer coolen Swing dabei und mit „…e la luna?“ um die Sängerin Eva Spagna kann man bei italienischen Liedern der 60er und 70er Jahre schwelgen. Zudem werden die Orte durch den Eberswalder Lichtgestalter Henrik Schade stilvoll in Szene gesetzt.

Das herzlich eingeladene Publikum ist aufgefordert, Hüte und Schirme aufzutragen!

Das Programm

19 Uhr 

Globus Naturkost – Men in Bunt

Café am Weidendamm – Trixie & The Trainwrecks

Kaffeehaus Gustav – Die Couchies

Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – …e la luna?

20 Uhr

Globus Naturkost – …e la luna?

Café am Weidendamm – Men in Bunt

Kaffeehaus Gustav – Trixie & The Trainwrecks

Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Die Couchies

21 Uhr

Globus Naturkost – Die Couchies

Café am Weidendamm – …e la luna?

Kaffeehaus Gustav – Men in Bunt

Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Trixie & The Trainwrecks

22 Uhr

Globus Naturkost – Trixie & The Trainwrecks

Café am Weidendamm – Die Couchies

Kaffeehaus Gustav – …e la luna?

Hoi An Restaurant & Ristorante Il Castello – Men in Bunt

Men in Bunt

Foto: Peter Dams

Die Couchies        

Foto: Jarek Raczek

… e la luna?

Foto: Daniela Incoronato

Trixie & The Trainwrecks

Foto: Nathon Eaton - Baudains

Weihnachtsmarkt Eberswalde

Die Agentur Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen tritt von der Ausschreibung zum Betrieb des Weihnachtsmarktes Eberswalde (Zeitraum: 2020 bis 2024) zurück

Pressemitteilung vom 10. September 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit meiner Agentur den Eberswalder Weihnachtsmarkt, nach einem „Testjahr“ 2009, bereits in den Jahren 2010 bis 2019 betrieben. Bei den ursprünglichen konzeptionellen Überlegungen ging es um nicht mehr und nicht weniger als eine komplette Neuausrichtung des städtischen Weihnachtsmarktes. Ich habe nicht nur angeregt, aus dem zweitägigen ein zehntägiges Fest zu machen, sondern auch klar formuliert, dass der Markt auf den zentralen Platz der Stadt gehört und seine gesamte Fläche nutzt. Schon damals ist von einem befriedeten Ort die Rede, den man durch „stilisierte Tore“ betritt. Und weiter: „Die Zusammenstellung der Stände verzichtet konsequent auf Angebote, wie man sie beispielsweise von verschieden Wochenmärkten kennt, wie Handytaschen, Unterwäsche, Bürsten in allen Variationen etc…“ Das zu sagen, man kann es sich heute kaum vorstellen, war damals nötig. Der Schwerpunkt wird seither auf verschiedene handwerkliche Angebote gelegt und die Kulinarik bietet winterliche Spezialitäten, na klar, das sind süße und herzhafte Leckereien verschiedener Couleur. „Der Markt nimmt zudem verschiedene Jahrmarktelemente auf, wie beispielsweise ein nostalgisches Karussell.“ Und zum Schluß: „Die musikalische Begleitmusik unterstützt die weihnachtliche Stimmung. Formate wie Disco und Apres Ski wird es nicht geben. Begleitend wird ein attraktives Kulturprogramm organisiert. Zu erleben sind Gesangs- und Posaunenchöre, Puppen- und Figurentheater, Zauber-, Feuer-, sowie Jonglage-Shows, sicher auch ein märchenhaftes Lesezelt…“

Vieles aus dieser Skizze prägt längst den Weihnachtsmarkt. Am Schönsten ist jedoch, die über die Jahre stetig gewachsene Akzeptanz zu spüren und eine so große Publikumsresonanz zu erfahren.

Aktuelle Ausschreibung und Situation

Auf der in den vergangenen Jahren gelegten Grundlage wollte „Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen“ den Weihnachtsmarkt Eberswalde sehr gern auch in den nächsten Jahren, also im Zeitraum 2020 bis 2024, weiterentwickeln. Offen für Hinweise, Austausch und Anregungen war es jedoch für mich grundlegend und entscheidend, mein Konzept des Weihnachtsmarktes als ein Gesamtkonzept zu interpretieren. Die einzelnen „Bausteine“ des Weihnachtsmarktes sind nicht zufällig gewählt, sondern beziehen sich aufeinander, bedingen sich mitunter sogar zwingend. Man kann insofern nicht ohne Weiteres Elemente weglassen und dafür anderes einfügen. Vieles hat sich im Prozeß und in der Auseinandersetzung mit meinen Partnern und Unterstützern entwickelt und ist auf der Erfahrung der letzten Jahre gegründet.

Dieses Gesamtkonzept besteht nicht nur aus sichtbaren, aufeinander abgestimmten Elementen wie z.B. dem künstlerischen Programm und der Zusammenstellung der gastronomischen und handwerklichen Händlerangebote. Das Gesamtkonzept ist auch an gewisse finanzielle, organisatorische und nicht zuletzt zwischenmenschliche Arbeitsbedingungen geknüpft, die bestimmte Elemente und eine friedliche und gedeihliche Atmosphäre – sowie auch eine seriöse Planung! – überhaupt erst ermöglichen. Es kann nicht losgelöst von ihnen betrachtet werden. Zu nennen ist hier z.B. die auf Vertrauen basierende, respektvolle und kooperative Zusammenarbeit mit allen Gewerken, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beitragen (Ämter der Stadt Eberswalde, Händlerschaft, Künstlergruppen, Technik-Team etc.). Das Konzept ist auch an Bedingungen geknüpft, die nicht „greifbar“ und auf den ersten Blick offensichtlich, aber sehr deutlich spürbar sind. Zu nennen ist hier beispielsweise der bedingungslose Zugang für alle Menschen und eine friedliche Atmosphäre, in der sich die Besucherinnen und Besucher sicher und frei genug fühlen, den Weihnachtsmarkt in Ruhe zu entdecken und sich dazu in Beziehung zu setzen.

Es ist weiterhin so, dass eine solch große Veranstaltung nicht seriös zu planen ist. An die zwanzig Mal hat der Bundestag in den letzten anderthalb Jahren Änderungen am Infektionsschutzgesetz vorgenommen, auf eine ähnliche Zahl kommen die daraus resultierenden Eindämmungs- bzw. Umgangsverordnungen des Landes Brandenburg. Von heute auf morgen können monatelange Vorbereitungen zunichte sein. Das hat dann auch nichts mehr mit einem normalen unternehmerischen Risiko zu tun. Wir haben als Agentur in Abgrenzung zu einem unrealistisch erscheinenden „stationären“ Ansatz, auch offene Marktkonzepte mit vielen mobilen Elementen entwickelt, zur Umsetzung bräuchte es aber einen besonderen Rückhalt der Partner.

Ich trete von der Ausschreibung zurück, da diese voraussetzenden Bedingungen für das Gesamtkonzept aktuell und auch auf absehbare Zeit nicht gegeben sind bzw. sein werden. Die Grundlage fehlt – für eine seriöse Vorbereitung und letztendlich für mein Vertrauen darin, dass zukünftig dabei „etwas Gutes“ herauskommt. Als Grundlage benenne ich hier v.a. allgemeine Planungssicherheit und die Bereitschaft der Stadtverwaltung, meinem Konzept und meinen Erfahrungen weiterhin in dem Maße zu vertrauen, wie es für die Umsetzung nötig wäre. Beides ist aktuell nicht gegeben, was es mir unmöglich macht, weiter handlungsfähig zu bleiben. 

Ich bedanke mich bei allen Menschen, die in den vergangenen Jahren zum Gelingen des Formates „Weihnachtsmarkt Eberswalde“ beigetragen haben – gerade auch aus der Stadtverwaltung und -politik. Ein besonderer Dank gilt meinen langjährigen – freiberuflichen sowie ehrenamtlichen – Partnern aus dem Veranstaltungsbereich. Für ihren Mut und ihr Vertrauen in diese Veranstaltung. Für ihren Respekt voreinander und vor dem Vorhaben als Gesamtkonzept. Das Ganze ist immer mehr als die Summe seiner Teile – hier im Besonderen.

Trotz aller Hürden und Herausforderungen habe ich die Rolle des Betreibers und somit Konzeptgebers und Koordinators sowie Gesamtverantwortlichen gerne ausgefüllt. Die Weiterentwicklung des Konzeptes war mir eine Herzensangelegenheit.

Mit den besten Grüßen
Udo Muszynski

Der Weihnachtsmarkt bei Facebook

Impressionen von „Mit Hut, Schirm und Musik“ No 4

Impressionen „Mit Hut, Schirm und Musik“ No 3

Veranstalter von „Mit Hut, Schirm und Musik“

Programmgestaltung

Lichtgestaltung

Henrik Schade

Kooperationspartner

© 2024 Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

Webseite gefördert durch das Eberswalder Wachstums- und Konjunkturpaket vom 22.7.2020

Newsletter Anmeldung